Freihändler Rollenspiele Warhammer40k

W40k Freihändler „In den Schlund“ – Teil 2

Freihändler CoverInhalt: Die Helden sind in der Marcutio und lesen den Stein. Sie sehen eine Staubwelt, die von einem Eisring umgeben ist. Allerdings wissen sie nicht, um welchen Planet es sich genau handelt und so müssen sie Hilfe suchen. Sie gehen auf Wandereres Hafen zum Schreibermagnat Jorn, einem Katographen. Er will aber einen Gefallen für die Informationen und so stimmen die Helden einem Schmuggel von Botschaften zu. Am Weg auf das Raumschiff begegnen sie der Frau, die ebenfalls an die Schatulle wollte. Sie übergibt den Helden einen Brief, eine Einladung zueiner Soiree von Hadarak Fell. Er möchte eine Wette abschließen, wer zuerst die Gerechte Pfad findet, doch die Helden lehnen ab, sind aber vorsichtig, um Herrn Fell nichts zu verraten.
So geht es dann los. Unterwegs emfangen sie ein Notsignal aus dem Trümmerfeld. Die Bußfertiger Reisender hat ein Problem. Die Mercutio fliegt hin und gerät in einen Piratenhinterhalt, jedoch gibt es dort wirklich ein Schiff in Not. Nach einem erbitterten Kampf gegen die beiden Piratenschiffe, können diese verjagt werden und die Menschen bergen.
In Aufbruch, einer weiteren Raumstation geben sie die Informationen des Katographen ab und fliegen sogleich weiter in den Schlund, bis sie bei Magoros Secundus sind, einem Dschungelplaneten, von dem aus sie ein Signal entdecken können. Allerdings wollen sie nicht gleich auf dem Planeten landen, zumal er auch sehr unwirklich ist. So scannen sie auch den nächsten Planeten, Magoros Primaris, eine Xenosruinenstadt. Als sie dort an Land gehen sehen sie ein Shuttle, das wohl von Fell ist und sie hören Kampflärm. Sie begeben sich leise in das Kristalllabyrinth und erreichen schnell das Zentrum, das kräftigt und Mut gibt und das Bilder der Gerechten Pfad zeigt, die gesamte Geschichte des Schiffes zeigt. So wissen die Helden, wo sie diese finden. Dann hören sie Orks, die sie verfolgen und die Helden laufen schnell und können knapp entkommen.
Dann fliegen sie zum Splitterhalo, landen am Asteroiden und finden die Gerechte Pfad, auf der sie Laderäumer voller exotischer und fremdartiger Schätze finden. Während dem Abtransport werden sie von Handarak beschossen, doch passiert zum Glück nichts Schlimmes. Kurz vor dem Abflug lässt Freinhändler Mercutio die Helden zu sich kommen und legt eine schwarze Kugel und ein Buch über einen Planeten aufgeschlagen hin. Er meint, sie haben nur einen Bruchteil gefunden, denn es gibt Informationen zu einem Planeten, der voller Schätze ist.

Meisterkommentar: Obwohl die Raumkampfregeln durchaus durchdacht sind, sind sie doch etwas knifflig in der Anwendung, vor allem wenn das gegnerische Raumschiff nicht ganz so vorbereitet ist wie ich es hätte machen sollen. Ich hab mich zu sehr darauf verlassen das im Abenteuer alle Informationen vorhanden sind. Dennoch das Abenteuer ist denk ich gut angekommen, auch wenn wir wieder ein rechte kleine Gruppe waren, aber das liegt zum Teil am Sommer, zum Teil am Spielsystem das nur eine kleine Gruppe anspricht und das wir auch langsam in ein Alter kommen wo es durch Familie, Arbeit, andere Hobbies zunehmend die Zeit für regelmässige Abenteuer fehlen. Geschickt fand ich meinen Übergang zur Freihändler Kampagne Lockruf der Weite, in den Frachträumen der Gerechter Pfad fanden sich nicht nur schätze, sondern etwas viel wertvolleres der Weg zu einem ganzen Planeten.

Spielabendwertung: 8,6/10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: