Das schwarze Auge

DSA Beitragsbild

DSA Cover
Das schwarze Auge 4 – Basisregeln, Rechte bei Ulisses Spiele

Informationen zu Das schwarze Auge

In Das schwarze Auge (oder kurz DSA) geht es um eine fast märchenhafte Fantasywelt und ihren Abenteuer, wo die Spieler als tapferer Schwertgeselle, geboren an den Ufern des Yaquir oder weise halbelfische Magierin des grauen Zweigs der Magie, als unerschütterlicher Zwerg aus dem Amboss oder weltgewandte Streunerin, eine ehemalige Zuckerbäckerlehrling aus Albernia, Abenteuer zu bestehen, die Sie sich bislang kaum zu erträumen gewagt haben.

Die Besonderheit von DSA liegt einerseits in seiner unglaublich detailreichen Geschichte seiner Welt, aber es ist kein statisches Rollenspiel wie D&D oder Pathfinder, in den Vergessenen Reichen bzw. auf Golarion hat sich im Großen und Ganzen nichts geändert. Sondern in DSA Kaiser und Könige verschwunden, Reiche auferstanden und Imperien gefallen sind. Und andererseits sind es sehr flairhafte und atmosphärische Abenteuer in einer mittelalterlich-phantastischen Welt.

Regeltechnik/-mechaniken

Die grundlegende Spielmechanik sind die vielen Fertigkeiten die es gibt, viel mehr als in den meisten anderen Systemen. Jeder Fertigkeit sind 3 Eigenschaften zugeordnet auf die mit einem W20 gewürfelt wird. Wenn man über den Wert würfelt kann man das mit seinem Fertigkeitswert ausgleichen und je mehr vom Fertigkeitswert übrig bleibt, desto besser hat man die Probe abgelegt.

Das schwarze Auge ist ein magisches Artefakte; der Name wurde von einer Werbeagentur gefunden da der ursprüngliche Name von Spieleautor Ulrich Kiesow abgelehnt wurde.

Dazu kommen noch eine vielzahl an Sonderfertigkeiten. Generell ist DSA sehr detailreich was die Regeln betrifft gestaltet, und für viele Situationen gibt es genaue regeltechnische Abläufe. Gleich ob man einem Handwerk folgt, Zaubertränke braut, Tiere abrichtet oder ähnliches. Es gibt auch recht wenige Rollenspiele welche soviele Fertigkeiten anbieten.

Die Spielwelt Aventurien

In Aventurien tritt man gegen die Mächte des Schicksals an, aber befreit auch Dörfer von der Tyrannei eines finsteren Zauberers, durchkreuzt die Pläne eines intrigante Grafen, rettet Maiden und Knaben aus der Gewalt ihres Entführer und bezwingt mythologische Ungeheuer manchmal sogar in einer Partie weiße Kamele, man führt Liebende zusammen oder erforscht uralte Ruinen aus der Zeit noch vor dem bosparanischen Reich.

Auch ist die Welt Dere mit ihrem Kontinent Aventurien selbst sehr detailreich beschrieben, man kennt im Grunde alle Wege, Strassen, alle Städte, Dörfer, selbst die meisten der kleinen Gasthäuser und Weiler sind beschrieben, es gibt kein Fleckchen in Aventurien das der Spielleiter erforschen müsste, alles wurde irgendwie niedergeschrieben, über die Kultur, das Leben, die Traditionen, etc. Welchen Wissenstands die Spieler bzw. ihre Helden dabei haben, steht auf einem anderen Blatt.

Aventurien hat sich im Laufe der Zeit verändert, Kriege wurden geführt, große globale Ereignisse haben ihre Spuren hinterlassen. Das Aventurien von 1030 nBF ist nicht mehr das gleiche wie zu Zeit von 995 nBF, und dennoch ist die Entwicklung stimmig, stetig und nicht sprunghaft. Mit Lahmaria, Myranor, Riesland, Uthuria und Vesayama gibt es weitere Kontinente die zum Teil recht ausführlich beschrieben sind.

Unsere Abenteuer und Kampagnen

Unser Fokus liegt auf den offiziellen Abenteuern die in der Regel sehr Storylastig sind, die Kämpfe sind eher nebensächlich und in den meisten Abenteuern kommt es bei uns zu keiner oder nur sehr wenig Gewalt. Oft genügt die Androhung von Gewalt, und nur selten kommt es zu einem echten, tödlichen Kampf. Die offiziellen ABenteuer werden von mir nur angepasst, weil ich finde das sie in der Regel sehr gut sind. Oft ergänze ich sie mit bestimmten Nichtspielercharakter, Ereignissen und achte auf eine stimmige Welt.

Die Abenteuer verknüpfe ich lose und die alle zu einem großen Event hinführen werden, der berühmten Borbarad Kampagne, welche die Rückkehr des mächtigen Schwarzmagier Borbarad thematisiert und so etwas wie das Magnum Opus von Das Schwarze Auge darstellt. Diese Kampagne spiele ich seit einigen Jahren, davor hab ich in Graz eine Kampagne mit ähnlicher Zielsetzung geleitet. Parallel dazu leite ich lose weitere DSA5 Kampagnen und eine recht lose DSA Erotik Gruppe.

Chronik unserer aktuellen Kampagne


Um zu den Seiten der Kampagne zu gelangen bitte obiges Bild/Logo oder diesen Link anklicken

Willkommen in der vielfältigen Welt von Aventurien. Diese Seiten sind die reinen Kampagnen Seite der DSA Runde von Moosbach. Es begann im Jahre 17 nach Reto, als fünf Helden sich in Havena, trafen, und so begann ein anspruchsvolle Kampagne, wo die Spieler aufgefordert sind, Ihre Rollen zu spielen. Mittlerweile sind die Jahre ins Land gezogen und sind auch manche Helden aus dem Gedächtnis verschwunden, so ist auch aus so manchen Zauberlehrling, ein Magier geworden.

Die Geschichte von DSA

DSA (1. Ed.) 1984 von Ulrich Kiesow entwickelt und von Droemer Knaur auf den Markt gemacht, es ist eines der ersten deutschsprachigen Rollenspiele
DSA-Professional 1987 für hochstufige Helden entwickelt samt gefährlicher Hohlwelt Tharun unter Aventurien, eine Edition die ziemlich gefloppt ist
Das Schwarze Auge 2. Ed. 1988 wurden die Grundlagen für viele typische DSA Regelmechaniken und auch von Aventurien gelegt
Das Schwarze Auge 3 Ed. 1992 erschien die bisher langlebigste DSA Edition welche auch viele legendäre Abenteuer geboten haben
Das Schwarze Auge 4. Ed. 2001 erschien die erste Edition ohne Ulrich Kiesow und war die Edition welche Aventurien ausführlichst beschrieb
Das Schwarze Auge 4.1 Ed. 2006 als überarbeitete Version herausgebracht um das Regelungetüm in den Griff zu bekommen und ist in der Regel die Edition welche wir spielen
Das Schwarze Auge 5 Ed. 2015 erschienen und hat die Regelmechanik verschlankt, aber wird von uns nur bei zwei kleinen Kampagnen gespielt

DSA wurde Anfang der 1980er federführend von Ulrich Kiesow entwickelt. Da die Lizenzgebühren von DnD für Droemer Knaur zu hoch waren, wurde sein Aventurica als DSA veröffentlicht. Danach erfolgte der Wechsel zu Schmidt Spiele, nach deren Pleite wurde es von FanPro veröffentlicht und 2007 hat Ullisies Spiele die Linzenz für weitere Veröffentlichungen und Entwicklungen erhalten. Mittlerweile ist man bei der 5. Regelversion von Das Schwarze Auge angelangt, welche zum Ziel hatte das Regelwerk zu verschlanken und zu vereinheitlichen.

wichtige Links zu Das schwarze Auge

Der derzeitige Verlag ist Ulisses Games deren Homepage für DSA noch im Aufbau begriffen ist, aber bereits im Forum eine aktive Community hat.

Das derzeit größte und auch offizielle DSA Forum Orkenspalter ist eine beliebte Fantasy- und Spiele-Community zu fast allen, aber nicht ausschließlich den verschiedenen Rollenspiel von Ulisses Spiele.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: