Mutant: Jahr Null

Mutant: Jahr Null

Mutant: Jahr Null Logo

Mutant: Jahr Null Cover
Mutant: Jahr Null, Rechte bei Uhrwerk Verlag

Informationen zu Mutant: Jahr Null

In Mutant: Jahr Null geht es um die postapokalyptische Erde nach einem furchtbaren Atomkrieg der große Teile der Erde seitdem unbewohnbar gemacht hat. Und die restliche Welt wurde mit verseuchten Mutationen und mysteriösen Gefahren bestraft. Die Helden sind Mutanten welche in einer Arche mit anderen Bewohnern leben. Sie erkunden das Ödland um ihre Arche und versuchen, nachdem sie Ressourcen suchen die Arche zu verbessern. Das Rollenspielsystem bietet kurzweilige postapokalyptische Abenteuer und einem kleinen Aufbau Modus in der man die Arche immer weiter ausbaut.

Ein besonderes Merkmal von Mutant: Jahr Null sind die Mutationen die jeder Spieler besitzt. Aber auch das man die Umgebung, Quadrat für Quadrat erkundet und erforscht. Es gibt nicht nur Gegenstände aus der Zeit davor, sondern auch viele Gefahren und mutierte Wesen. Dazu kommt einiges an Mikromanagement um alle vier Ressourcenarten der Arche so hoch zu halten das die gesamte Arche von dieser Entwicklung profitiert.

Mutant Chronicles

Bei dem Techno Fantasy Rollenspiel Mutant Chronicles hat die Menschheit unter der Führung von Konzernen den Weltraum erobert. Aber es ist keine strahlende Eroberung. Sondern eine voller Schmerz, Gewalt, Entbehrungen und Dunkelheit. Dabei wurde die dunklen Legion – einer unmenschliche, dämonischen Armee deren einziges Ziel die Vernichtung aller Menschen ist, geweckt. Die Menschheit antwortete mit der Bruderschaft welche unter der Führung der Kardinälen des Ordens den Kampf aufgenommen haben.

Regeltechnik/-mechaniken

Die Spieler können zwischen verschiedenen Mutantenkräften und Rollen wählen. Es gibt ein Dutzend Fertigkeiten wobei die 13. Fertigkeit von der Rolle abhängig ist, ebenfalls wie das Talent. Mit Erfahrungspunkten kann man u.a. weitere Talente und Mutantenkräfte kaufen. Man kann sich auch verschiedene Zustände einhandeln. Aber das Regelsystem bleibt generell dabei sehr schlank und übersichtlich.

Jahr Null steht dafür das die abgeschottete Arche sich für die Außenwelt öffnet und das Jahr 0 anbricht.

Mutant: Jahr Null

Mutant: Jahr Null basiert auf einem W6 System mit Symbolwürfel. Das Kernelement ist dabei, dass man eine Anzahl von grünen Fertigkeitswürfeln entsprechend der Fertigkeitsstufe. Und eine Anzahl von gelben Basiswürfel entsprechend dem aktuellen Attribut Wert wirft. Zusätzlich wirft man eine Anzahl von schwarzen Ausrüstungswürfeln. Für eine erfolgreiche Probe braucht man eine bestimmte Anzahl an Erfolgen. Sollte man zu wenig Erfolge haben, kann man den Wurf strapazieren und Würfel ohne Symbol noch einmal würfeln. Dann kommen aber auch alle negativen Symbole zum tragen, die man beim ersten Wurf immer ignoriert. Schaden den man erleidet wird sofort gegen das Attribut selbst verrechnet.

Mutant Chronicles

Mutant Chronicles basiert auf einem sehr einfachen W20 wo man seinen Fertigkeitswert auf das Würfelergebnis addiert um dann den Schwierigkeitsgrad 20 zu erreichen. Es wird weiters geprägt von vielen zum Teil sehr mächtigen Waffen und Mutantenkräften. Mittels Erfahrungspunkten kann man seinen Charakter verbessern. Dennoch bleibt das System sehr rudimentär und eignet sich eher für kurze Kampagnen.

Die Spielwelt

Die Zone

Als offizielle Spielwelt steht eine Zone zur Verfügung, im Grundregelwerk sind es London und New York. Als freien Download gibt es noch Los Angeles und Washington DC. Wobei die ersten beiden Zonen im Grundregelwerk rudimentär beschrieben sind. Aber allen gemeinsam ist das die Karten kryptische Einträge aufweisen. Jede Zone ist in rund 60 Sektoren aufgeteilt, diese können durch verschiedene Würfeltabellen mit Leben und Gefahren, Monstern und Schätzen gefüllt werden.

Die Warzone

Die Kolonisierung unseres Sonnensystems und die Erschließung neuer Lebensbereiche unter großen Entbehrungen und Gefahren, sind wesentlich auf die Bemühungen der Megakonzerne zurückzuführen und eben diese stellen auch die größten Machtfaktoren dar. Ihre niemals endenden territorialen Anspruchsstreitigkeiten tragen die Konzerne mit ihren Hausstreitkräften aus¸ die das Optimum an Kampfkraft darstellen¸ das die Zukunft bietet. Parallel dazu entwickelte sich die Bruderschaft – eine neue universelle Religion – zu einem wesentlichen Machtfaktor – sowohl geistig als auch mit handfesten Mitteln.

Unsere Abenteuer und Kampagnen

Wir hatten bisher nur eine Kampagne gespielt. Aber die sehr erfolgreiche Mini Kampagne „Am Ende aller Tage“ habe ich in Washington DC angesiedelt. Neben zufällig ausgewählten und von mir ergänzten Nebenquesten habe ich den offiziellen Metaplot aus dem Grundregelwerk als Hintergrund verwendet.

Geschichte von Mutant: Jahr Null

Mutant 1984 als Setting zum us-amerikanischen Rollenspiel Gamma World vom schwedischen Verlag Target Games veröffentlicht.
New Mutant 1989 kam die 2. Edition heraus.
Mutant RYMD 1992 wurde der Science Fiction Aspekt betont.
Mutant Chronicles 1993 erschien einer der erfolgreichsten Editionen.
Mutant Chronicles 1994 erschien die deutsche Fassung bei Truant
Mutant – Undergångens arvtagare 2002 veröffentlicht
Mutant – År Noll 2014 erschienen bei Fria Ligan, unter der Lizenz von Paradox Entertainment.
Mutant – Jahr Null 2018 erschienen in deutscher Fassung beim Uhrwerk Verlag

1984 als Setting erdacht aber es wurde zu einem Rollenspielsystem entwickelt. Das aber im Laufe der Geschichte immer wieder verschiedene Aspekte betonte. 2018 erschien per Crowdfunding eine der erfolgreichsten Versionen, und wurde erst zum zweiten Mal auf deutsch herausgebracht.

Wichtige Links zu Mutant – Jahr Null

Fria Ligan ist der schwedische Verlag, welcher, neben vielen anderen Rollenspielen auch Mutant: År Noll veröffentlicht hat.

Die offizielle Seite vom Uhrwerk Verlag, dem Herausgeber des Splittermonds Rollenspiels bietet einiges zu Mutant – Jahr Null und seinen anderen Rollenspielsystemen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: