Rollenspiele Traveller

Traveller Abenteuer „Das Schicksal der Anubis Shirow“ 2/2

Inhalt: Die Argo1 ist an ihrem Ziel angekommen, jetzt muss die Crew und Nabness Lelloinn in das Vermessungsraumschiff umsteigen und die Quadranten, die Nabness errechnet hat, absuchen. Im 1. Quadranten haben sie wenig Glück, doch können sie einen Asteroiden lokalisieren und seine Laufbahn berechnen.

Im 2. Quadranten entdecken sie wieder einen Asteroiden, diemal aber einen belebten. Sie beschließen sich das anzusehen und entdecken einen etwas verrückten Eremiten, der hier wohnt.

Im 3. Quadranten finden sie zunächst ein Hiverraumschiff, können dort aber nicht näher hin, da eine seltsame Anziehungskraft von ihm ausgeht. Weiters geben die Sensoren Signale ab, dass Selvina Morpasck Ch’Meeha nun auch hier angekommen ist.

Nach einem weiteren Tag der Suche findet die Crew endlich die gesuchte Anubis Shirow und geht an Bord. Sie sammeln Beweise, finden heraus, dass Selvina nicht die ist, für die sie sich ausgibt und müssen erkennen, dass hier wohl etwas Schreckliches geschehen ist. Dann finden sie auch einen einzigen Überlebenden, Owen Ekh. Ihn nehmen sie mit ins Vermessungsraumschiff.

Als die Sensoren des kleinen Schiffes merken, dass Selvinas Schiff in der Nähe ist, flüchten die Mitglieder der Argo 1 mit Owen und Napness. Wieder in der Argo ist Selvinas Schiff bereits in der Nähe und es scheint, dass ein aussichtloser Kampf bevorsteht. Doch die Crew der Argo 1 kann in den Hyperraum fliehen und entkommen. Zur Sicherheit warten sie noch ein wenig beim Gasriesen bei Becks Welt, bevor sie weiterfliegen.

Meisterkommentar: Wow, Aufzeichnungen sind unheimlich wichtig, vor allem was wirklich passiert ist und welche Informationen ich den Spieler schon mitgeteilt habe. Alles in allem war’s aber ein spannendes, fast schon gruseliges Abenteuer. Aber der wahre Horror ist eine Rakete auf die wertvolle Argo I., aber die sind ja sooooolche Feiglinge. 🙂 Bei jedem Kampf rechnen sie ihre Kosten aus.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: