Golarion Pathfinder Rollenspiele Schlangenschädel

Pathfinder Abenteuer “Der Bluttempel” – 1. Teil

Inhalt: Die Helden entschließen sich, den Geräuschen nachzugehen und so kommt es zum Kampf mit Mutter Thrunezahn, der Mutter der Kannibalen, den sie leicht gewinnen. Das Licht, das Shila gesehen hat, stammt aber von Reflexionen des Wassers und es gibt keinen direkten Ausgang.
So schwimmen sie in der Höhle herum und finden tatsächlich eine Verbindung nach draußen. Da es aber eine sehr weite Schwimmstrecke sein dürfte, gehen sie wieder zurück und stellen den Leuchtturm fertig, Kurz danach sehen sie beim roten Berg einen Blitz einschlagen. Sofort brechen die Helden mit ihren Gefährten dorthin auf, versuchen ein Ritual nachzumachen und das Tor in den Berg öffnet sich, während das Wasser verschwindet, Sie klettern hinunter, wo das Wasser war und werden vom bösen Drachen angegriffen. Es ist ein harter Kampf, aber die Helden können ihn töten, Dann gehen sie in die Richtung des offenes Tors und müssen da noch ein Gezeitenbecken überwinden. Es scheint nicht so schwierig, doch es befindet sich ein Hai darin, der sie angreift. Sie können ihn aber erledigen und zu Essensrationen verarbeiten. Dann hören sie eine Stimme singen, der sie nachgehen. Der Gesang führt sie auf ein nahes gestrandetes Schiff, auf dem ein Wassermephit wohnt, der Kapitän des Schiffes spielt. Dann gehen sie durch das Tor in die Höhle und kommen zu einem unterirdischen Ganggeflecht. Sie folgen den Spuren von Ieana und tappen dabei in einige Fallen. So kommen sie leicht angeschlagen in den Bluttempel, wo Monster und Ieana auf sie warten. Die Monster werden getötet, Ieana schwer getroffen. Doch bevor sie sie töten können, küsst sie die Statue und entschwindet. Nachdem sie nun Zeit haben, beschließen die Helden den ganzen Tempel abzusuchen.

Meisterkommentar:

Spielabendwertung: 7,8/10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: