Dungeons & Dragons Forgotten Realms Rollenspiele

DnD Abenteuer „Schwarze Schatten in Westtor“

Inhalt: Die Kleriker wachen auf, als sie seltsame Geräusche wahrnehmen. Leise schleicht Arveene hinunter in die Gaststube, da sie nicht möchte, dass Charandhall mit seinem Tageslicht eventuelle Eindringlinge sofort vertreibt.
Als sie unten ist, sieht sie eine der 3 Vetteln, die etwas in ihrer Hand hält und das zu Boden fallen lässt. Danach fallen alle in Ohnmacht und wachen in einem zerstörten Westtor wieder auf. Nachdem sie sich kurz umsehen, bekommen die Wächter mit, dass sie in einem völlig zerstörten Westtor sind. Erst denken sie, dass sie in der Zukunft sind, doch dann müssen sie erkennen, dass sie in einer Art Parallelwelt sind, in der die Ereignisse ganz anders gelaufen sind.
Beim Befragen einer Koboldgrupper verärgert Arveene die kleinen Wesen und es kommt zu einem Kampf. Nach diesem merken die Kleriker, dass sich auch die Götter von diesem zerstörten und unter Wasser stehendem Westtor abgewandt haben.
Andaryn und Ishtar holen Informationen ein und so können sie langsam erkennen, was hier passiert ist. Dann tauchen auch immer wieder Leute auf, die in dieser Welt eigentlich tot sein müssten, doch bevor sie mit ihnen reden können, sind sie schon wieder verschwunden.
Die Wächter versuchen herauszufinden, wie sie von hier wieder wegkommen können, doch es gibt keinerlei Hinweise darauf. So beschließen sie, hier nach den Plänen der Käfigschmiede zu forschen. Sie überraschen Frau Vammos-Wahrsilber und überwältigen sie. Dafür erfahren sie einiges. Doch für diese Welt hier ist das zu spät, denn der Vulkan bricht kurz danach aus und ein wirklich übergroßer Szalaszar Ssemm taucht auf, die Seelen der Verschiedenen Verwandten von Ssemm vernichtend.
Doch bevor er ganz aus der Hölle emporsteigt, wird die Heldengruppe wieder in ihr Westtor zurückgeholt. Alec T. Eisenstein hat sich hier mit Jenja Urikas und Gulda getroffen. Alec hat sein Leben und seine Seele geopfert, um die Wächter zurückzuholen. Die anderen haben ihm dabei geholfen. Dafür soll ein Denkmal für Eisenstein entsehen, aber erst, nachdem sie das Westtor hier vor einem Ende wie in der Parallelwelt beschützen. Lange haben sie nicht mehr Zeit dazu, doch hier leben viele Freunde der Wächter und ein paar Geschehnisse, die drüber passiert sind, wurden hier verhindert.

Meisterkommentar:

Spielerabendbewertung:  /10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: