Dungeons & Dragons Forgotten Realms Rollenspiele

DnD Abenteuer „Die Prüfung des rauchenden Auges“

Inhalt: Die Rettung von Arveenes Seele war nicht einfach und hätte wesentlich schlimmer ausgehen können, so wurden die Wächter ein wenig gefoltert, eingesperrt, vor Gericht gestellt und wie vereinbart freigelassen. Die Prüfung des rauchenden Auges – an deren Ende die Herrschaft über die Villa Occipitus steht, welche sich in der 2. Ebene der Hölle befindet – entpuppt sich als völlig wirre Aufgaben eines Verrückten, scheinbar ohne Ziel und Verstand. Selbst die Begegnung mit einem zynischen und beleidigten gefallenen Engel ist kaum hilfreich für das Verständnis der Prüfung. Die Wächter erfahren auch, daß der Betrachter Fürst Vlaathu sowie Salazar Ssemm versucht haben die Prüfung des Engels zu bestehen. Ironischerweise wollen die Wächter den Preis dafür – die Ermordung eines Freundes – nicht zahlen, während andere wie Fürst Vlaathu diesen Preis nicht zahlen können. Dennoch gelingt es Ihnen die Hölle endlich zu verlassen.

Meisterkommentar: Das Abenteuer war ein ziemlicher Flop, die Prüfung selbst hätte mehr Pep und Action erfordert. Der Wahnsinns des Engels kam eher mühsam rüber und es war rail roading in der schlimmsten Form. Zu wenig Vorbereitung, schlechte Auswahl, mangelnde Konzentration haben sicher das Ihre dazu beigetragen. Ich bin ehrlich gesagt froh, daß wir wieder aus der Hölle draussen sind, auch wenn der Garten der Lüste wirklich ein Highlight war, war die Hölle doch eher mühsam.

Spielabendbewertung: 6,6/10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: