Deadlands Rollenspiele 1

Deadlands Abenteuer „Der Fluch von Cold Creek Mountain“

Inhalt: Das Aufgebot ist dem Indianer Leaping Water in Idaho auf der Spur. So kommen sie ins Städtchen Snow Hill. Dort sehen sie sich um, holen Erkundigungen ein, hören von Loco, einem gesuchten Bankräuber, der am nächsten Tag in der Stadt auftaucht und mit seiner Bande die Bank ausraubt. Die Verfolgung wird schnell aufgenommen und Mr. Carmello, der Besitzer der Bank bittet sie, auch noch eine indianische Friedenspfeife zurückzubringen, die er in der Bank lagerte.
Sie reiten durchs verfluchte Tal, schaffen den Weg bis nach Cold Creek, wo Loco gestellt wird. Dann müssen sie gegen einen Wendigo kämpfen, der unverhofft auftaucht. Sie schaffen es auch nach einer Weile und entdecken dann auch die Indianerhöhle. Die Helden können den Fluch, der über dem Tal liegt brechen und reiten wieder zurück nach Snow Hill. Am Rückweg können sie dem Wendigo nur mit knapper Not entkommen.
Im Dorf angekommen erzählen sie die Geschichte, suchen nach Bobby C., der stark darin verwickelt ist, doch erfahren, dass dieser ebenfalls ins Tal geritten ist und seitdem nie wieder gesehen wurde.

Meisterkommentar: Die Geschichten funktionieren, was mich wirklich sehr freut. Man merkt was es ausmacht wenn weniger Spieler dabei sind. Man merkt auch dass manche Spieler viel Zeit beanspruchen und manche weniger. Der Kampf gegen den Wendigo war echt hart und der Cojote konnte wieder entkommen, aber deren Zeit läuft unweigerlich ab :-).

Spielabendwertung: 8,1/10

Ähnliche Artikel

1 Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: