Pathfinder Rollenspiele Schlangenschädel

Pathfinder Abenteuer “Die Zusammenkunft der Aasfresser” – 3. Teil / “Das Rennen beginnt” – 1. Teil

Inhalt: Die Helden müssen nun die 2. Aufgabe des Alten lösen. Sie sollen die Prüfung des Windes bestehen, bei der sie eine der Federn des Sturmtauchers auf Gozrehs Scheitel holen sollen. Das Tier ist aber nicht da und sie sehen auch keine Feder im Nest, dafür ein Ei. Mit dem wollen sie den Vogel erpressen, doch das gelingt ihnen nicht so recht. Sie locken ihn zwar an, allerdings müssen sie dann gegen ihn kämpfen. Als er bewusstlos ist, nehmen sie eine Feder.
Es scheint also gelöst, doch als sie gehen wollen, werden sie von Einheimischen gehindert, weil sie sich angeblich auf heiligem Boden befinden. Um wegzudürfen muss einer von den Helden gegen den Anführer der Einheimischen antreten und kämpfen. Cassius, der zunächst antritt wird ausgeschlossen, weil er bezaubert wurde. Dann kämpft eben Barid gegen ihn. Nach dem Sieg dürfen die Helden ziehen und Nikeshis zweite Aufgabe ist auch gelöst. So kommt er mit ihnen mit und führt sie.
Eines Tages hören sie Geräusche und merken, dass sie beobachtet werden. Doch es ist kein Feind, sondern Athyra mit ihrem Jaji. Sie und Shila schließen schnell Freundschaft und so bekommen sie ein paar Infos, wie sie schneller sind, nämlich durch die Salzmine. Doch warnt sie sie auch davor, denn es soll sich etwas grauenhaftes darin befinden. Ihre Eltern sind dort auch gestorben. Nachdem sich die Helden aber von ein paar Gefahren nicht aufhalten lassen, sagen sie ihr, dass sie das Amulett mitnehmen würden, wenn sie es finden und wollen Athyra dann am anderen Ende der Salzmine wieder treffen, da sie mit ihrem Jaji  nicht hinein möchte.
Drinnen treffen sie auf alle möglichen Monster, die mit etwas Geschick getötet werden und sie finden eine Truhe, in der sie Hinweise finden, sowie eine Gehaltsliste und etwas Geld. Außerdem befindet sich hier die Eigentumsurkunde, dass die Mine Athyra gehört. Nach einem weiteren erbitterten Kampf legen die Helden eine kurze Pause ein, um wieder zu Kräften zu kommen.

Meisterkommentar: Wir sind in der Salzmine, die Stufe stimmt und die Vorbereitungszeit ist recht kurz. Das Glück der Spieler rapide gesunken, hat sich die Kampagne schon leergelaufen? Womöglich liegt es auch daran das keine Atmostphäre aufkommt und die NSC kein Leben eingehaucht wird, da ich vor der Menge der Kampagne erschlagend, von Begegnung zu Begegnung eile ohne den NSC die Möglichkeiten zu geben zu atmen.

Spielabendwertung: 6,3/10

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: