Freihändler Rollenspiele Warhammer40k

W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 2

Freihändler CoverInhalt: Bei dem Essen passieren seltsame Dinge und die  Akolythen müssen entdecken, dass die exotischen Speisen seltsame Auswirkungen auf sie haben. Dabei gibt es harmlosere Sachen, wie eine seltsame Haut, die eine Panzerung besitzt, bishin zu Halluzinationen und ähnlichem. Doch sie bekommen auch interessante Informationen und machen bei einer Auktion mit, der sie sie einen Zugang zur Weissagung der 7 Hexen ersteigern. Außerdem erfahren sie von einem Paradiesplaneten, den sie für den Freihändler bekommen wollen. Doch natürlich geht nicht alles so reibungslos und es kommt zu einer Meuterei. Dies führt weiters zu einer Erpressung durch das Administratum Oeconomica Imperialis, der die Akolythen nachgeben, damit sie weiterkommen können und endlich von diesem seltsamen Planeten wegkommen.

Meisterkommentar: Das Festessen war unterhaltsam, die Mutationen waren vielleicht ein bisserl hart und für die Auktion, welche ich echt schwach im Abenteuerband fand, hab ich auch keine bessere Lösung gefunden. Die Meutereiszene hat sich ein wenig in die Länge gezogen, womöglich hätte ich auch mehr Optionen anbieten sollen. Bei der Erpressung durch das Administratum Oeconomica Imperialis ist der Verlust des Profitpunkt zu hoch, womöglich wäre ein Wurf auf den Profitfaktur besser gewesen und nur bei Mißlingen verlieren sie den Punkt. Oft, nicht verwunderlich, wird einem erst nach der Spielsitzung klar welches Verbesserungspotential es gegeben hätte, so gesehen bin ich ja wirklich – wenn ich Zeit hätte – für eine Testgruppe, wie ich sie schon einmal bei einer Shadowrungruppe hatte. Zuerst das Abenteuer mit einer Testgruppe spielen, Erfahrungen sammeln, Änderungen durchführen und anschließend das gleiche Abenteuer mit der Hauptgruppe spielen.

Spielabendwertung: 8,9/10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: