Dungeons & Dragons Forgotten Realms Rollenspiele

DnD Abenteuer „Der Prophet von Bhal-Hamatugn“

Inhalt: Die Wächter des Morgens sind in einem Streit um Pellir in Rotklamm gelandet, da es aber um einen Familienzwist handelt und keiner dem Jungen etwas Böses möchte. Reisen Sie weiter, ausgestattet mit einigen Informationen und der Warnung vor einem roten Drachen. Sie treffen auf einen verwirrten Mann der sich für den König von Westtor hält und dies mit allerlei Illusionsmagie stützt. Dank seiner Hilfe finden Sie den Schlund der sieben Mäuler mit einer verhungerten Hydra und einer Stiege ins Unterreich. Am Ende der Stiege ein schwarze, tiefer See. Doch dann wurde es kompliziert, ein Kuo-Toa Priester taucht auf, wird beschossen und bevor er – als Verbündeter der Wächter – zum Feind wird, raubt man Ihm das Gedächtnis. So wissen die Wächter zwar das er eine Revolution plant und ihnen dafür Zenith ausliefern möchte, aber den Rest hat er selbst vergessen. So wird es ein wagemutiges Abenteuer mit Ihm in die Stadt Bhal Hamatugn zurück zu kehren und mit Zenith zu fliehen.

Meisterkommentar: Ein Paradebeispiel davon wie ein Abenteuer durch die Handlung eines oder mehrerer Spieler völlig anders verläuft als wie geplant. Das ist zwar Angesichts der Vorbereitung zwar bedauerlich, aber es ist auch unbedingt notwendig das Spieler so frei wie möglich agieren können. Spielerentscheidung muss immer über dem Abenteuerplan stehen. Mein Lieblingsbeispiel dazu ist auch der Narbentalkrieg welcher statt 3 Monate im Abenteuer dank der „Mithilfe“ meiner Spieler fast 2 Jahre gedauert hat. Trotzdem oder vielmehr durch die Handlung der Spieler war der Abend in Bhal Hamatugn sehr lustig, wobei es bei den Spieler manchesmal mehr Panik war :-).

Spielabendbewertung: 7,9/10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: