Dungeons & Dragons Forgotten Realms Rollenspiele

DnD Abenteuer „Das Konzil der Blutmagier“ 1/2

Inhalt: Luna aus dem Selunetempel kommt aufgeregt ins Haus der Wächter, weil eine fremde Person im Tempel übernachtet hat. Wie sich herausstellt handelt es sich um eine Tieflingsdame, die ein Amulett verloren hat. Die Helden helfen ihr, es zu suchen und es ist gar nicht so einfach.

Dann werden sie auch noch von Schatten überfallen und teilweise recht schwer veretzt. Doch gelingt es ihnen danach den Amulettdieb zu stellen. Der Mann hat auf dem Arm ein Tätowierung, die eine Smaragdschlange zeigt, das Zeichen des ehemaligen Geheimdienstes von Proskur. Sie lauern ihm auf und können ihn zum reden bringen. Er wollte das Amulett zu einem der Malavhan-Zwillinge bringen, der nach dem Schatz des großen Magiers Taro Kensatora sucht. Das finden sie heraus, als Ishtar sich als Amulettdieb verkleidet statt ihm zum Treffen mit Malavhan begibt.

Meisterkommentar: Das Abenteuer hat Spaß gemacht, es war ein bisserl verworren, aber es hat funktioniert. Und was noch kaum jemand ahnt, es ist eine Weiterführung der Spielerstories und auch ein bisserl vom Hauptfaden der Kampagne. Auch wenn das Abenteuer selbst nicht so gut ankam, fand ich es gar nicht so schlecht, aber vermutlich war es zu chaotisch und erweckt den Eindruck ich öffne immer mehr Plots als das ich sie langsam zu einem Ende bringe. Doch der Schein trügt, ich arbeite am Hauptplot weiter.

Spielabendwertung: 6,6/10

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: