Pathfinder Rollenspiele Schlangenschädel

Pathfinder Abenteuer “Das Rennen beginnt” – 3. Teil

Inhalt: Die Helden sind in Kalabuto angekommen, wo sie auf Kibi, ein Straßenkind, treffen, das ihnen Glücksamulette verkauft und sie nebenher ausspioniert. Dann treffen sie in der Taverne “Zum Schrumpfkopf” ein und reden dort mit ihrem Kontaktmann Cheiton. Der organisiert alles für die weitere Reise und nimmt sie in sein Haus mit. Dort sollen sie in der Zwischenzeit unterkommen. In der Nacht werden die Helden von Verbrechern überfallen, die sie versuchen zu lähmen und zu fesseln. Es kommt zum Kampf, der mit Mühe gewonnen werden kann, denn die Attentäter sind gut ausgerüstet. Zwei der Männer können jedoch nicht entkommen und werden so einer peinlichen Befragung unterzogen. Dabei erfahren die Helden, dass die Verbrecher vom Aspis Konsortium angeheuert wurden und sie verhören und danach töten sollen.
Nachdem die beiden ein Brandzeichen bekommen, werden sie in den Keller von Cheiton gesperrt und sollen erst in ein paar Tagen wieder hinausgelassen werden, um sicherzugehen.
Danach geht es weiter. Per Schiff fahren die Helden zum See der verschwundenen Heere. Dort treffen sie auf Einheimische, die sie freundlich begrüßen und ihnen Ausrüstung geben. Gleich darauf gehen alle Helden gemeinsam auf Tauchgang. Sie bergen den Schatz der Schatzkarte und müssen aber vor dem Auftauchen mit einem jungen Aomak kämpfen. Als er tot ist, schwimmen die Abenteurer schnell nach oben und lassen sich etwas trocknen.
Dann geht die Reise weiter, wobei einige der Helden durch die Moskitostiche an Malaria leiden und auch andere Krankheiten sie quälen.

Meisterkommentar:

Spielabendwertung: 6,9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: