Rollenspiele Traveller

Traveller Abenteuer “Die Pilgerfahrt nach Persephone 2/3

Inhalt: Die Mannschaft der Argo1 befindet sich in Regina, wo sie sich Putzroboter und Karten kaufen. Dann geht es Richtung Lanth-Sektor. Auf der Grenzraumstation werden sie aber aufgehalten, da sie nach einem Dr. James Mulligan suchen. Nach etwas Recherche kommen die Helden drauf, dass sie den Schwager an Bord haben. Sie sprechen mit ihm und wollen ihm helfen, da er Informationen über die bösen Machenschaften eines Konzerns auf Regina hat. So liefern sie stattdessen den Rabattjäger, den sie zuvor an Bord genommen hatten, an die Behörden aus. Dann fliegen sie schnell weiter nach Dinomn. Beim Anflug auf den Planeten werden sie von Piraten überfallen und müssen 400.000 Credits zahlen.
Am Planeten selbst handeln sie und brechen dann auf nach Rech, denn in Wypoc planen sie nur den Gasriesen anzufliegen. Auf dem Weg zum nächsten Planeten verschwindet ein Passagier, der auch nach langer Suche nicht wiedergefunden wird. So müssen sie am nächsten Planeten Meldung machen und eine Untersuchung über sich ergehen lassen. Danach geht es weiter nach Echiste. Auch der Flug verläuft nicht normal, denn 3 der Passagiere sabotieren den Maschinenraum. Zum Glück können die Teile wieder eingesammelt und ein Provisorium errichtet werden. In Echiste repariert Frau Richter das Raumschiff, während Dr. Richter das Spa genießt und einige Spontankäufe tätigt.
Es gibt noch ein paar weitere, seltsame Planeten und langsam wirkt es so, als gäbe es hier ein Äquivalent zum Forboldn-Highway. Als sie dann auf Turedad sind, will Dr. Richter die Niere loswerden, die er einem der Saboteuer herausgeschnitten hat. Daraufhin gibt es eine Demo vor dem Raumschiff. Dann wird auch noch der Captain von einem Händler hintergangen. Das ist zuviel des Guten. So brechen sie bei diesem Betrüger ein, töten ihn und schneiden sein Herz hinaus. Sie plündern dann noch den Tresor und fliegen schnell weg.
Ein paar Tage später landen sie dann in La’Belle, das auf den ersten Blick wunderschön aussieht. Doch auch hier gehört alles einer Familie, einer Adelsfamilie und die Raumfahrer sind nur Lieferanten für sie, die ebenso behandelt werden.

Meisterkommentar: Die Reise geht weiter in Richtung Persephone, bisserl waren die Spieler vom Pech verfolgt, aber wenn sie mittlerweile nach 2 Jahre bereits überlegen ihren 20 Jahres Kredit zurückzuzahlen dann kanns Ihnen nicht sooo schlecht gehen :-). Wobei der Lanth Sektor noch uninteressanter als Regina zu sein scheint. Aber es war nett, Traveller erfordert ja auch nicht soviel Vorbereitung sondern vor allem Einsatz von Spielerseite und eine Vorliebe für Buchhaltung. Wobei ich schon seit einiger Zeit denke das so ein Handelsbuch zu Traveller ganz nett wäre.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: