Opus Anima Rollenspiele

WdD Abenteuer “Vietnam ’67 – Mission 4B”

Inhalt: Kaum sind die Soldaten im Camp angekommen gibt es schon einen Auftrag für sie. Sie sollen nach Plei Cao, einem Ort, der wahrscheinlich als Nachschubstation dienen soll. Diesen sollen sie ausheben und die Versorgung der Vietcong unterbinden.

Dazu werden die Soldaten über dem sumpfigen Gebiet abgesetzt und müssen aufpassen, dass sie nicht von Giftschlangen gebissen werden. Kamien hat Pech, doch kann Pako ihm helfen und so kommen sie normal weiter. Sie schalten zwei der Wachen in Plei Cao aus und schleichen sich ins Dorf. Dann versehen sie die wichtigsten Hütten mit Sprengstoff und zünden ihn. Das Dorf geht in die Luft und die Soldaten begeben sich zur Pick-up Zone. Dort wartet schon der Hubschrauber, den sie einige Stunden zuvor angefordert haben und der Pilot fragt nach Kamien, der in Hue, der Kaiserstadt erwartet wird.

Dort geht das Gerücht um, dass eine Kompanie Tunnelratten gerade angekommen ist. Damit sind die gerade angekommenen Soldaten gemeint, auch wenn das Team bei weitem keine Kompanie mehr ist und es nur unter ihnen nur eine Tunnelratte gibt. Das hilft ihnen nicht weiter, und so müssen sich alle fünf Soldaten durch die Tunnel schlängeln, um heimlich an die Flakgeschütze der Vietcong zu kommen. Diese sollen sie zerstören. In den Tunnels kommen die Soldaten auch ganz gut voran, doch der Flakstandort macht ihnen etwas zu schaffen. Zum Glück haben die 40 dort stationierten Nordvietnamesen nur einfache Pistolen und so gelingt es dem Team, den Plan tatsächlich in die Tat umzusetzen und die Flakgeschütze zu vernichten. Als die Rauchsäulen aufsteigen beginnt auch schon die Luftoffensive der amerikanischen Armee über ihren Köpfen. Die Soldaten kommen in ihr Camp zurück, wo sie erstmal versorgt werden und schlafen können.

Meisterkommentar:

Spielerabendbewertung:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: