Golarion Konzil der Raben Pathfinder Rollenspiele

Pathfinder Abenteuer “Der grüne Tiger von Apostae” 3/4

Inhalt: Am Heimweg fühlen sich die Helden verfolgt. Als sie in eine unscheinbare Seitengasse abbiegen werden sie Zeugen eines Raubes, Übeltäter scheinen Tallis Sklavenhändler zu sein. So sind sie schnell Geschichte, nur der Tod des Verfolgers kann von den anderen Helden verhindert werden, sodass sie ihn, Nesage, befragen können. Er meint, er sucht Talis und Professor Birger, da er sie zum Haus von Roche führen soll. Wer ihm den Auftrag gab, darf er jedoch nicht verraten.Am nächsten Morgen finden die Helden heraus, dass das Haus von Roche nur eine Ruine ist, bewohnt von Tagedieben und Ronaldus Exempler von Roche. Mit ihm sprechen die Helden auch. Dann wollen sie nochmal zu Nesage, den sie aber heute nicht finden können, weshalb Tallis die Sklavenhändler im Pfuhl ausrotten möchte. Bis auf drei von ihnen werden alle vernichtet, wobei die Helden in Nachhinein erfahren, dass es sich nur um eine Straßengang handelt, welche die Armbänder auf einem Schiffswrack gefunden hatten und als Insignien ihrer Bande cool fanden. Viele der Tode waren also quasi umsonst, auch wenn Tallis das schönreden zu versuchte.
Als sie am Abend wieder in ihr neues Zuhause zurückkehren wartet schon Francois auf die Helden und übergibt ihnen Einladungen zum Maskenball im Himmelfahrtshof.

Meisterkommentar: Also die Kämpfe dauern noch immer erschreckend lang, oder ist mir das früher einfach nur nie richtig aufgefallen. Vor allem war der Kampf einfach viel zu lang für eine Ätsch das sind nicht die Sklavenhändler Wendung. Wäre witziger gewesen, wenn der Kampf kürzer gewesen wäre. Und wieder hab ich es nicht geschafft dem ganzen ein positives Ende zu verleihen. Aber das Tempo war, abgesehen vom Kampf höher, die Story verdichtet sich – auch wenn die Spieler davon noch recht herzlich wenig davon merken. Was mich selbst stört ist der Umgang mit dem Tier eines Spieler, wie genau soll ich es mit den Tricks die es kann oder nicht kann nehmen, wie genau die Reaktion des Tiere im Bezug darauf was es als Feinde erkennt und was es nicht erkennt, ob ich dem Spieler nicht sagen sollte, entscheide du was dein Tier/Vertrauter/…. checkt und was nicht, aber andererseits möchte ich auch den Unterschied zwischen “dummen” Tier was Tricks erlenen muss und intelligenten Sidekick unterstreichen.

Spielabendwertung: 7,1/10

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: