Allgemein Hinter dem Sichtschirm Rollenspiele RSP Blog

Neujahrsansprache 2021

Moosbach Beitragsbild

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2020!

Es war ein ziemlich furchtbares Jahr. Durch die Pandemie bedingt hatten wir die wenigsten Spielabende seit fast einem Jahrzehnt. Dazu kam, dass wir gegen Ende des Jahres nach Linz übersiedelt sind. Wir haben die Cthulhu Kampagne “Horror im Orient-Express“, sowie die Dungeons & Dragons 5e Kampagne “Die Fürsten der Apokalypsen” vollendet. Außerdem haben wir viele neue Brettspiele ausprobiert und ein paar neue Rollenspiele wie Trudvang Chronicles, The Witcher, Coriolis – Der Dritte Horizont, etc. Aber wir konnten nicht alle Abenteuer, bedingt durch Corona, auch wirklich beenden.

Beim Ulisses Verlag wurde Star Wars eingestellt, dafür die 2. Edition von Pathfinder und Aliens als Rollenspiel veröffentlicht. HeXXen 1733 läuft scheinbar sehr erfolgreich. Wir haben auch die 5. Edition von Dungeons & Dragons ausprobiert und waren davon angenehm überrascht. Pegasus Spiele veröffentlicht fleißig Bücher zu Cthulhu und Shadowrun. Wir haben auch die 6. Edition von Shadowrun ausprobiert, aber das Ergebnis war zwiespältig. Der Uhrwerk Verlag hat mit Coriolis – Der Dritte Horizont ein interessantes Science Fiction Setting veröffentlicht. Bei Truant gibt es mit Unaussprechliche Kulte ein kleines Indie-Highlight.

Wir haben auch heuer wieder verschiedene Systeme und Kampagnen gespielt und kamen damit auf weniger als 50 Spielabende. Daneben hatten wir unsere private Gloomhaven-Runde und haben viele Brettspiele ausprobiert. Coronabedingt haben wir auch verschiedene Online Tools wie Roll20 und ein gutes Dutzend weiterer ausprobiert, um Online Runden zu spielen, aber online ist für mich keine echte Alternative, es geht für mich einfach zu viel verloren.

Rückblick auf 2020

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Jahr 2020 ein Jahr des Abschieds war, aber auch ein Jahr mit vielen Absagen. Sehr schön fand ich, dass wir unsere große Cthulhu Kampagne “Horror im Orient-Express” zu einem spannenden und tollen Ende geführt haben.

Wir haben rund ein Dutzend verschiedener Systeme gespielt, oftmals aber davon nur ein oder zwei Abenteuer. Unsere Dungeons & Dragons 5e Kampagne “Die Fürsten der Apokalypsen” haben wir, ursprünglich als Verlegenheitslösung begonnen und beendet. Es war durchaus nett, der Vorbereitungsaufwand war extrem niedrig, aber ich merke auch, dass diese vorgefertigten DnD Kampagnen äußerst wenig ansprechend sind. Auch die Abenteuerpfade kranken meiner Meinung nach daran, dass sie zu sehr aus einer Aneinanderreihung von Kämpfen und verschiedenen Dungeons bestehen.

Herausragend war unter den Abenteuern sicher der Cthulhu Zweiteiler: Schreckensherrschaft, ein Cthulhu Abenteuer rund um die französische Revolution und ironischerweise ein Spin-off zu unserer aktuellen Cthulhu Kampagne “Horror im Orient-Express“. Das Abenteuer war spannend, gut erzählt und durchaus blutig.

Sehr interessant fand ich auch Coriolis – Der Dritte Horizont, ein fast schon klassisches Science Fiction System, aber mit arabischen Flair, mit Dschinnen und alten Märchen. Wir haben dazu ein offizielles Abenteuer gespielt und anschließend eines aus meiner eigenen Feder.

Ausblick auf 2021

Wir sind in einer neuen Stadt, wir werden auch hier eine neue Rollenspielgruppe ins Leben rufen, erschwert wird dies aber derzeit noch durch die Corona-Situation, die sich aber hoffentlich im Laufe des Jahres bessern wird. Die Alternative Rollenspiele online zu spielen, ist für mich leider keine echte Alternative.

Unsere DSA Gruppe wird sich hoffentlich von der Entfernung nicht Abschrecken lassen und es ist geplant unsere DSA-Kampagne weiterzuspielen, ab wann wir das nächste Abenteuer spielen werden, hängt aber von der aktuellen Situation ab.

Grundsätzlich möchte ich, sobald es möglich ist, wieder eine Freitagsrunde ins Leben rufen und in lockerer Atmosphäre eine Dungeons & Dragons 5e Kampagne aus meiner Feder spielen, womöglich in Rabenhorst, dem im Original als Ravenloft bekannten DnD Setting. Oder ich mache eine lockere, aber eher klassische Fantasy Kampagne in den Vergessenen Reichen.

Des Weiteren plane ich Abenteuer zu Shadowrun, Star Wars und Schattenjäger. Außerdem würde ich gerne Unaussprechliche Kulte, Verbotene Lande und Star Trek ausprobieren. Dazu will ich wieder einen Brettspielnachmittag unter der Woche, an dem wir einige Brettspiele ausprobieren bzw. auch längere Brettspiele wie Pandemie Legacy Season 2, Kings Dilemma, Scythe und ähnliches spielen. Ich möchte mich auch nächstes Jahr wieder mehr um den Blog kümmern und 1x im Monat einen speziellen Artikel, neben den Meisterkommentaren zu jedem Abenteuer, schreiben.

Natürlich bin ich auch immer für Anregungen zu haben und wenn ihr Ideen habt, oder Kritik üben wollt, würde es mich freuen, davon zu hören. Auch, unabhängig davon ob Erfahrung vorhanden ist oder nicht, falls ihr aus Linz seid und 2021 mitspielen möchtet, würde ich mich über eine Nachricht freuen. Ich wünsche uns allen ein vergnügtes, rollenspielreiches, friedlicheres und pandemiefreies Jahr 2021.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: