Dungeons & Dragons Forgotten Realms Rollenspiele

DnD Abenteuer “Mord im Kloster”

Inhalt: Die Helden treffen nacheinander wieder im Gasthaus ein und erfahren dort von Bruder Tercival, ehemals Alec T. Eisenstein, von seltsamen Mordfällen im Tormkloster etwas außerhalb Westtors. Er führt sie dorthin und stellt sie dem Abt vor. Auf dem Weg gibt es nur einen kleinen Zwischenfall mit Eulenbären, die während einer kurzen Rast aufgeschreckt werden.

Im Kloster angekommen, durchsuchen Darvin und Lazarus die Zellen der ermordeten Mönche, Charandhall und Arveene untersuchen die Leichen und Gormhögg und Breitkopf gehen ins nahegelegene Dorf um sich dort ein wenig umzuhören.

Sie finden ein paar Hinweise und dann kommen sie mehr und mehr zu dem Schluss, dass einer der Mönche von einem Geist besessen ist. Allerdings dauert es ein wenig, bis sie herausfinden, wer davon betroffen ist und vor allem, wie sie den Geist die ewige Ruhe schenken können.

Durch die Seiten eines alten Buches, die den Leichen in den Rachen gestopft wurden können die Wächter des Morgens den Archivarius als Besessenen identifizieren und sie schaffen es auch herauszufinden, wann er bessessen wurde. Dadurch finden sie auch heraus durch wen und warum. Es handelt sich um einen Verurteilten, den die Torm-Geweihten vor über 700 Jahren lebendig begraben hatten. Er möchte, dass die Brüder im Kloster den Fehler eingestehen, dann wird er seinen Frieden finden.

Nachdem die Helden dem Abt alles erzählen und es Beweise gibt, dass der Geist womöglich wirklich unschuldig war, erfüllt der Abt die Forderungen des Geistes. Dann ist dieser auch weg und die Mönche sind wieder sicher. Bruder Tercival bedankt sich nochmal und die Wächter kehren wieder nach Westtor zurück.

Meisterkommentar: Wow das mittlerweile 5. Jahr der Drachenkampagne hat begonnen, wir stehen jetzt – inkl. diesem Abenteuer – bei 91 Spielabenden, das sind umgerechnet 500 – 600 Spielstunden, das ist ne verdammt große Menge. Die Kampagne will ich auf jeden Fall zielstrebiger umsetzen und einige offene Fäden zusammenführen. Der Abend selbst hat mir echt Spaß gemacht, das Abenteuer war klein, übersichtlich und dennoch eine Herausforderung.

Spielabendwertung: 8,6/10

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: